Almrundgänge, Käsekurse, Naturkosmetik…

Käsen lernen

Das Wissen von der Käseherstellung wird auf der Alm alljährlich erneuert und steht in der Sennerei jeden Tag praktisch auf dem Prüfstand. Unsere Erkenntnisse daraus möchten wir gerne in Form von Käsekursen weitergeben. Wissen soll lebendig sein, damit das traditionelle Sennerhandwerk, wie es in seiner Einfachheit auf vielen Almen noch angewandt wird, nicht verloren geht, und damit es zugleich von neuen und originellen Einfällen bereichert werden kann.

Darum bieten wir Ihnen mit der Teilnahme an einem Käsekurs einen Einblick in die tägliche Sennerpraxis. Hier erfahren Sie, wie frische Rohmilch zu Käse wird, wie Sie das Wissen ‚im eigenen Kessel‘ umsetzen können und warum der Senner so weiche Haut hat.

  • theoretischer Teil inklusive Einführung in das Almsennen
  • umfangreicher praktischer Teil, u.a. Herstellung von Schnittkäse, Butter
  • Jause mit frisch hergestellten Almmilchprodukten
  • Senner-Diplom
  • Stück des selbst erzeugten Käses
  • ab 22.6.2018 jeden Freitag (bei erreichter Teilnehmerzahl)

Der Preis pro Person beträgt: 50 €. Die Anmeldung wird gültig durch eine Anzahlung in Höhe von 25 €. (Formular s. unten.)

Rundgang ‚Alm (er-) leben !‘ mit Käseverkostung

Mit unseren regelmäßigen Rundgängen möchten wir die Alm erlebbar machen!

Wir bieten einen Einblick in den Wandel der Almkultur: Nachhaltiges und ökologisches Wirtschaften, der Erhalt natürlicher Lebenskreisläufe und effizienter Energieverbrauch werden immer wichtiger in dem sensiblen Lebensraum auf der Alm. Wir zeigen, mit welchen Projekten wir den Wandel erreichen. Von der Versorgung mit eigenen gesunden Lebensmitteln über die gemeinschaftliche Tierhaltung zum Erhalt der Artenvielfalt bis zur Verwertung der Abfälle…

  • jeden Dienstag und Samstag um 15 Uhr (Dauer: ca. 45 Minuten)

Der Preis pro Person beträgt: 15 €. (Anmeldung für Gruppen ab 6 Personen bitte über untenstehendes Formular.)

Naturkosmetik mit  (Alm-) Kräutern

Das Wissen um die Wirkungen von Pflanzen und pflanzlichen Produkten wird immer mehr geschätzt und am besten direkt vor Ort erlernt: Auf der Straniger Alm bei einem Kräuterspaziergang und anschließendem Naturkosmetik-Workshop mit der Expertin Gabi Sager-Gingel (Akademie für Naturkosmetik).

Dabei werden Merkmale und Eigenschaften von verschiedenen Pflanzen betrachtet (Ausführliche Pflanzenportraits von Frauenmantel, Schafgarbe, Ringelblume, Lavendel, u.a.) und mit einfachen Mitteln und wenigen Rohstoffen natürliche und wertvolle Kosmetikprodukte selbst hergestellt: Sammeln, Trocknen und Aufbewahren der Pflanzen, Herstellung von verschiedenen Auszügen zur weiteren Verwendung in kosmetischen Produkten; Herstellung von 3 kosmetischen Produkten in Theorie und Praxis zum Mitnehmen.

  • Termine: 14-täglich montags (bei erreichter Teilnehmerzahl von mind.8 Pers. / max.12 Pers.): 11.6.2018, 25.6.2018, 23.7.2018, 6.8.2018,  20.8.2018.

Der Preis pro Person beträgt: 100 €. Die Anmeldung wird gültig durch eine Anzahlung in Höhe von 25 €. (Formular s. unten.)

Wochenseminar: Naturkosmetik mit (Alm-) Kräutern

Einwöchiges Seminar „Naturkosmetik aus (Alm) Kräutern“ auf der Straniger Alm vom 3.-7. 9.2018. (Informationen folgen in Kürze.)

Schule auf der Alm

Wir möchten Kindern die Almkultur, ihr kulturelles Erbe, frei zugänglich machen. Daher laden wir mit dem Programm „Schule auf der Alm“ Schulklassen ein, das Leben auf der Alm selbst mitzuerleben und die Kreisläufe zu verstehen. Wir bieten ein halb- oder ganztägiges Programm an mit zwei Themenschwerpunkten: Milchverarbeitung und Alpenkräuter. (Termine nach Absprache. Formular s. unten.)

„Kreisläufe der Almwirtschaft – Wie der Käse entsteht“

  • Die Herstellung von Milchprodukten ist vom Futter der Tiere über das Melken und die Milchverarbeitungsprozesse direkt erfahrbar.

„Essbare Wildkräuter – Warum ist der Käse grün?“

  • Die Pflanzenvielfalt im alpinen Lebensraum kann erkundet und die gesammelten Kräuter selbst verarbeitet werden.

Wechselnde Workshops rund um die Alm

Wildniswochenende

Ein Wochenende voller Survival-Fertigkeiten auf der Straniger Alm! Es wird Feuer mit und ohne Streichhölzer entfacht, die Technik des Glutbrennens erlernt und Schnüre aus Naturmaterialien hergestellt. Auch um Pflanzen wird es gehen. Passend dazu werden Techniken vermittelt, die unsere Wahrnehmungsfähigkeiten in Natur und Alltag erweitern. Geeignet ist der Kurs für Erwachsene und für Jugendliche ab 14 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen.

  • Termine: (bei erreichter Teilnehmerzahl von mind.4 Pers. / max.12 Pers.): folgen noch…

Der Preis Pro Person beträgt:  Angabe folgt… Die Anmeldung wird gültig durch eine Anzahlung in Höhe von 25 €. (Formular s. unten.)

Kursanmeldung

Die Anmeldung wird gültig durch eine Anzahlung in Höhe von 25 € auf das Konto IBAN: AT24 3936 4000 0050 0793

*
*
*
*
*
*