Wenn´s besser schmeckt als im Tal … 

Frische Bergluft, eine gemütliche Hüttenatmosphäre und hausgemachte Speisen –  was will man auf der Alm mehr?! Das Team der Straniger-Alm kocht täglich frisch aus und bietet den hungrigen Almbesuchern regionale warme Gerichte, aber auch traditionelle Almgustos, wie z.B. die Brettl- oder Kasjausn mit schmackhaften Produkten (u.a. Speck, Käse, Schotten, Salami, Hauswürstchen, Butter), die mit großer Sorgfalt sowie Zeit in der Käserei und am Hof hergestellt wurden. Für Frühaufsteher bereiten wir gerne ein unvergleichbares Almfrühstück zu, damit sie wohlgestärkt in den Tag starten können. Falls Sie spezielle Wünsche oder Gaumenvorlieben haben, die nicht auf der Speisekarte stehen, so haben wir diesbezüglich sicherlich ein offenes Ohr – das Almteam berät Sie gerne.

Jause mit Gailtaler Almkäse, Speck, Würste, Schotten; Butter

Wenn´s zu Hause schmecken soll…

Sollten Sie sich unsere Produkte mit nach Hause genommen, oder gar in unserem Onlineshop bestellt haben, hätten wir für Sie hier einige gesammelte Rezepte. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachkochen.

1. Gailtaler Almkäsesuppe (für 4 Personen)

    • 1 Zwiebel
    • 1 Semmel
    • 20 g Butter
    • ½ l Rindssuppe
    • 1/8 l Obers
    • 80 g Gailtaler Almkäse g.U. mit Ziegenmilch
    • gehackte Kräuter

Zwiebel schälen und klein schneiden
Semmel in Würfel schneiden
in einem Topf Butter erhitzen, Zwiebel darin anrösten. Semmelwürfel zugeben und kurz mitrösten.
Suppe und Obers zugeben und kurz aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und mit Pürierstab kurz durchmixen.
Den Käse einmischen und mit Kräutern abschmecken.

2. Alpenmakrönli (für 6 Personen)

    • 600g Kartoffeln (vorgekocht)
    • 500g Hörnchennudel
    • 250g Speck
    • 1 Zwiebel
    • 2 EL Olivenöl
    • 200g Gailtaler Almkäse g.U. von der Straniger Alm
    • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
    • 4 EL grob gehackte Petersilie
    • Butter für die Form

Hörnchennudel bissfest kochen. Durch ein Sieb abseihen und abtropfen lassen
In der Zwischenzeit den geräucherten Speck zu kleinen Würfeln schneiden.
Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Speck und Zwiebel in Olivenöl knusprig anbraten.
Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer Schüssel mit Speck-Zwiebel, den Hörnchennudeln und 100g vom geriebenen Käse vermischen.
Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Grob gehackte Petersilie untermischen und allen in eine befettete Auflaufform geben.
Im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten bei 200°C auf mittlerer Schiene backen.

3. Käselaibchen mit Karfiol

    • 500g Karfiol
    • 200g geriebener Gailtaler Almkäse von der Straniger Alm
    • 100g Semmelbrösel
    • 3 Eier
    • 1 Lauchstange
    • Salz,Pfeffer, Muskatnuss
    • Öl zum Herausbacken
    • Semmelbrösel zum Wälzen

Karfiol putzen und die Röschen teilen. In Salzwaser weich kochen, abseihen und mit der Gabel zerdrücken.
Lauch putzen und klein hacken In einer Schüssel mit zerdrücktem Karfiol, geriebenem Käse und Eiern vermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Zum Schluss Semmelbrösel einrühren. Sollte die Masse zu weich sein, noch etwas Semmelbrösel zugeben.
Aus der Masse Laibchen formen und in den Bröseln wälzen. In der Pfanne etwas Öl erhitzen und die Laibchen darin goldbraun braten. Blattsalat dazu servieren.